Glossar für  Sanierungs-, Restrukturierungs- und Turn-Around-Management

Der Glossar für Restrukturierungsmanagement listet Begriffe auf, die in den Spezialdisziplinen Sanierungs-, Restrukturierungs- und Turn-Around-Management verwendet werden und erklärt sie in knapper Form. Ziel des Glossars ist es, allen Interessierten eine gezielte Orientierung und „Lesehilfe“ zu den in den Kriterien verwendeten Fachbegriffen und den dahinterstehenden Konzepten anzubieten. Die Erläuterungen zu den Begriffen sollen die Übertragung auf konkrete Anwendungssituationen  im Rahmen von Restrukturierungsmanagement-Aufgaben anregen und erleichtern.

Restrukturierungsmanagement

Glossar für Restrukturierungsmanagement

Zahlreiche Begrifflichkeiten in diesem Zusammenhang sind allein aus der alltagssprachlichen Lesart im Rahmen des Restrukturierungsmanagements heraus nicht verständlich. Um ihren Bedeutungsgehalt zu erschließen, ist ein fachliches Hintergrundwissen Voraussetzung. Hinzu kommt, dass manche Begriffe in der fachlichen Diskussion auch Veränderungen, Erweiterungen, Eingrenzungen oder Spezifizierungen erfahren. Für eine erfolgreiche Kommunikation im Rahmen des Restrukturierungsmanagements ist es daher wichtig und sinnvoll, sich über die verwendeten Begriffe im Vorfeld zu verständigen, und sich dabei an der aktuellen fachlichen Diskussion zu orientieren.

Begriffe aus dem Restrukturierungsmanagement

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

 

 A                         

Abgrenzung zwischen Vorsatz und (grober) Fahrlässigkeit

Änderungskündigung

Anfechtung von Sicherheitenerlösen bei Bankenpools

Asset-Deal – Erwerb von Vermögensgegenständen

Aufhebungsvertrag – Erhaltung Anspruch auf ALG

Außerordentliche Kündigung von Krediten – Voraussetzungen

 

B                         

Bankrottstraftat

Beteiligungsquote bei pre-/ post-money

Beteiligungsvertrag

Betriebsänderung i.S.d. § 111 BetrVG

Betriebsbedingte Kündigung – Voraussetzungen

Betriebseinschränkung

Betriebs(teil)stilllegung

Betriebsvereinbarung

Betriebsübergang i.S.d. § 613 BetrVG

Betrug gem. § 263 StGB

BQG

 

 C                         

Cash-Management-Systeme im Sinne der Untreue gem. § 266 StGB

Covenants

Covenant Reset

Chief Reconstructing Officer (CRO)

Credit Default Swap (CDS)

 

 D                         

DCF-Bewertung

Dept-Equity-Swap

Differenzhaftung

Direktionsrecht des Arbeitgebers

Drohende Zahlungsunfähigkeit gem. § 18 InsO

Drohende Zahlungsunfähigkeit im Sinne des Strafrechts

Due Diligence

 

 E                        

Eigenverwaltung

Erwerberkonzept

ESUG

 

 F                         

Fahrlässigkeit

Faktischer Geschäftsführer

Forderungsverzicht

Fortbestehensprognose

Fortführungsprognose

Fortführungswerte

Frühwarnkriterien für Unternehmenskrisen

Frühwarnsystem

 

 G                         

Gesellschafterdarlehn

Gläubiger

Gläubigerausschuss

Gläubigerversammlung

Going Concern (Unternehmensfortführung)

Grobe Fahrlässigkeit

 

 H                         

Handlungsalternativen einer Bank im Rahmen einer Unternehmenssanierung

Höchstkündigungsfrist von Arbeitsverträgen in der Insolvenz

 

 I                         

Inkongruente Deckung

Innenfinanzierung

Insolvenz

Insolvenzanfechtung

Insolvenzanfechtungstatbestände

Insolvenzantragspflicht – Wer muss einen Antrag stellen?

Insolvenzantragspflicht – Wann beginnt die sog. 3-Wochenpflicht?

Insolvenzplan

Insolvenzverschleppung – Strafrechtliche Folgen

Interessenausgleich

 

 J                         

Junior-Dept

 

 K                         

Kapitalschnitt

Kauf von Forderungen

Kleingesellschafterprivileg (gem. § 39 V InsO)

Konfliktpotential zwischen Insolvenzverwalter und Kaufinteressent (im Hinblick auf die Bewertung resp. Kaufpreisableitung bei Unternehmenstransaktionen in Krisensituationen)

Kongruente Deckung

Kreditarten für die Krise

Kreditbetrug gem. § 265 StGB

Krise

Kündigungsschutz gem. KSchG

 

 L                         

Liquidationswerte

 

 M                         

Massenentlassung

Materielle Regelungsbefugnis der Betriebspartner

Mergers & Acquisitions (M & A)

Mezzanine Finanzierungsinstrumente

Moratorium

 

 O                         

Obstruktionsverbot

Organverantwortung

 

 P                         

(Insolvenz)Planverfahren

Poolvertrag

Pre-/ Post Money

Prolongation

 

 Q                         

Qualifizierter Rangrücktritt

 

 R                         

Ratingermittlung

 

 S                         

Sachwalter

Sanierung

Sanierungsgutachten

Sanierungskredit

Sanierungsprivileg (gem. § 39 V InsO)

Schutzschirmverfahren (gem. ESUG)

Selbstanzeige vs. Straflosigkeit

Share Deal (Erwerb von Gesellschaftsanteilen)

Sicherungsübereignung

Steuerhinterziehung

Stillhalten

Strafbarkeitsrisiken – hier Schutz durch Delegation von Pflichten

Straftat – Teilnahmeformen

Strafdrohung bei § 283b StGB

Strafrechtlicher Normadressat

Stundung/ Erlass von Sanierungsgewinnen

 

 T                         

Treuhand

Turn-Around-Management

 

 

 U                         

Überschuldung gem. § 19 InsO

Überschuldungsprüfung

Übertragende Sanierung

Untreue gem. § 266 StGB

 

 V                         

Verwertung

Vesting

Vinkulierung

Vorerwerbsrechte

Vorläufiger Gläubigerausschuss

Vorläufiger Insolvenzverwalter

Vorsatz

 

 W                         

Wandlungsrecht

Waiver

Working Capital

 

 Z                         

Zahlungsstockung

Zahlungsunfähigkeit (gem. § 17 InsO)

Zahlungsunfähigkeit im Sinne des Strafrechts

Zahlungsstockung

Zession

Abschließende Hinweise zum Restrukturierungsmanagement

Sollten Sie abschließend – wider Erwarten – nicht den jeweiligen Fachbegriff aus dem Bereich Restrukturierungsmanagement gefunden haben oder konnte ich Ihnen mit der jeweiligen Beschreibung nicht umfassend weiterhelfen, dann lassen Sie mich dies bitte über das

 

 

Kontaktformular

 

 

 

wissen. Gerne helfe ich Ihnen hierzu persönlich weiter. Dazu stütze ich mich u.a. auf das Kompetenznetzwerk des Instituts für Unternehmenssanierung und -entwicklung (IfUS) bei der SRH Hochschule in Heidelberg ab.