Das bin ich als Person

Jede Veränderung ist ein Wagnis. Doch ein alter Spruch enthält viel Wahrheit: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Noch größere Gefahren lauern meiner Erfahrung nach im Stillstand und in der Lethargie. Sich abzufinden mit Situationen, die nicht erfüllend sind und einen nicht voran bringen, das sind Feinde der Kreativität und Antipoden eines erfolgreichen Unternehmens.

Die meisten meiner Fähigkeiten und Qualifikationen habe ich nicht nur erlernt, sondern vor allem auch erlebt und erfahren. Deshalb freue ich mich darauf, Ihnen auf einem interessanten – sicher auch nicht ganz einfachen – Weg die erforderliche Kraft und Unterstützung zu geben. Zudem bin ich sehr gespannt darauf, mit Ihnen gemeinsam die notwendigen Schritte zu gehen, bis wir die gemeinsamen Ziele erreicht haben.

Jahrgang 1968, verheiratet, drei Kinder.

Mein Werdegang

Ausbildung zum Generalstabsoffizier, Studium der Sozialwissenschaften und Weiterqualifizierung zum Organisationsmanager

Über 20-jährige Berufserfahrung in unterschiedlichen Führungs- und Beratungspositionen in den Bereichen:

  • IT + Handel
  • Internet + Medien
  • Verteidigung + Rüstung
  • Öffentliche Verwaltung und Bildung

Zuletzt war ich Leiter Personal und Multiprojektleiter mit Einzelprokura bei einem internationalem IT-Konzern.

Meine Arbeitssprachen sind Deutsch und Englisch.

Mein Profil 

Seit dem Jahr 1997 arbeite ich als Führungskraft und Berater für Spitzenkräfte, Organisationen und Unternehmen in Umbruchphasen. Menschen, die Projektmanagement als einen rein methodenbezogenen Ansatz sehen, sind bei mir nicht richtig. Auch bin ich keine Führungskraft oder kein Berater für gerade, ebene Wege. Vielmehr bin ich in schwierigen Phasen – von der Strategieentwicklung über die Umsetzung bis zur Zielerreichung – bereit, auch über unkonventionelle und/oder unpopuläre Wege verantwortungsbewusst voranzugehen.

Meine Aufgabe als Führungskraft auf Zeit oder temporärer Berater sehe ich darin, das Abenteuer berechenbar zu machen und das Kalkulierbare mit Spannung zu verbinden. Führung und Organisation von komplexen Projekten mit Freude an der Veränderung und Vorfreude auf das Unbekannte. Diese Vorfreude auf das Ungewisse ist nach meiner Bewertung für ein erfülltes und spannendes Leben nötig. Ansonsten ist alles nur grauer Alltag.

Wie gut sich Verantwortung und Erfüllung miteinander verbinden lassen, habe ich in der interessantesten und herausforderndsten Station meines Berufslebens erfahren: Als Führungskraft und Generalstabsoffizier bei der Bundeswehr. Diese Jahre haben meinen Sinn für ein verantwortungsbewusstes und selbstbestimmtes Leben geprägt. Denn dort erledigt man keinen Job, sondern stellt sich jeden Tag neuen Herausforderungen und trifft weitreichende Entscheidungen – bis hin zum Leben und der Gesundheit der Mitarbeiter – und dies sowohl im Inland, im Rahmen der Katastrophenbeseitigung, oder im Auslandseinsatz.

Meine Stärken

Veränderung benötigt klare Führung

Während meines Berufslebens habe ich gelernt, dass Ziele und Aufgaben nur dann umfassend erreicht werden, wenn man diese als Herausforderungen an sich selbst und sein Umfeld versteht. Dafür lohnt es sich dann auch, sich für seine Auftraggeber loyal mit Verve und Verstand ins Zeug zu legen, wo immer möglich integrativ zu führen, auftretende Widerstände stets argumentativ zu überwinden und falls nötig auch schmollende Verweigerer zur Räson zu bringen. Als ehemaliger Generalstabsoffizier der Bundeswehr verfüge ich zudem über eine sehr breite und tiefe Ausbildung, insbesondere was Führung, Organisation und Verhandlungsführung anbelangt. Aufgrund einer flexiblen Verwendungsfolge übernehme ich rasch die Verantwortung, erschließe mir sehr schnell die Strukturen – auch und besonders die informellen – fessele mich dabei nicht an Neigungen Dritter und verfüge über eine hohe Stressresistenz. Meine Vorgesetzten und Aufraggeber schätzen dabei zudem stets meine lösungs- und zielgruppenorientierte Handlungs- und Kommunikationsfähigkeit.

Meine Motivation

Motivation

Im Rahmen meiner Erfahrungen bei der aktiven Führung und Begleitung von Umbruchphasen entwickelte sich besonders mein Interesse für die Schaffung von Werten durch den selbständigen und flexiblen Einsatz mit leistungsstarken Partnern. Dies galt und gilt vornehmlich den Bereichen Projektmanagement, Organisation von Prozessen und Strukturen sowie der aktiven Gestaltung betrieblicher Personalwirtschaft. Dabei begeistert mich jeden Tag von neuem die Aktivierung und Weiterentwicklung von Talenten durch das Angebot an Chancen – auch und vor allem über zeitliche und räumliche Grenzen hinweg – um gemeinsam exzellente Leistungen zu erzielen.

Meine Arbeitsweise

  • Schnelles Erfassen der Ausgangssituation
  • Hohe Ergebnis- und Zielorientierung
  • Konzeptions- und Umsetzungsstärke
  • Sichere Analyse von Ursache und Wirkung
  • Präzises Urteilsvermögen mit Blick fürs Wesentliche
  • Pragmatisches und unternehmerisches Denken und Handeln
  • Hohe Lösungsorientierung und Durchsetzungsfähigkeit bei notwendigen Veränderungen
  • Unabhängiger Blick von außen, dabei zeitlich und örtlich flexibel

Meine Interessen

  • Lesen, gern und viel über kybernetische Theorien und Methoden, Transaktionstheorie und  Sicherheitspolitik
  • Ethik von Immanuel Kant
  • Segeln, Trekking, Radfahren und Spazierengehen
  • Musik von Queen, U2 und Rosenstolz