Fachliche Kooperationen

 

 

Consulting-Partner St Gallen

Die Consulting Partners St. Gallen haben sich darauf spezialisiert, das Management-Wissen aus St. Gallen für die Praxis nutzbar zu machen. Ihre strategischen Methoden und Instrumente sind das Ergebnis aus aktueller Wissenschaft und langjähriger Praxiserfahrung.

 

unternehmensWert:Mensch

Das Programm unternehmensWert:Mensch ist speziell auf moderne Personalführung in mittelständischen Unternehmen zugeschnitten. Es wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

 

Personalberatung Petra WadsackPetra Wadsack ist eine sehr erfahrene Expertin für die Planung, Steuerung und Organisation von komplexen und anspruchsvollen Projekten im Bereich des Personalmanagements. Mit ihr arbeite ich bereits seit vielen Jahren sehr erfolgreich in verschiedenen Projekten zusammen.

 

EIM - Excellence in ManagementEIM- Excellence in Management ist weltweit führend in der Vermittlung von oder der Unterstützung mit zeitkritischen Lösungen für den Bereich „executive management„. Dabei steht für das Gesamtprojekt jeweils den Mandanten und den Managern ein erfahrener Senior-Partner von EIM durchgängig zur Verfügung.

FERCHAU - Engineering

 

FERCHAU ist Deutschlands Engineering-Dienstleister Nr. 1 und seit über 40 Jahren erfolgreich im Markt tätig. Das Spezialgebiet von FERCHAU ist dabei das Outsorcing für alle Technik-Branchen.

 

_logo_LHG

Die Ludwig Heuse GmbH – interim-management.de stellt seit 20 Jahren dem Markt Interim Manager für Situationen zur Verfügung, in denen es sehr schnell gehen muss oder absehbar ist, dass das benötigte Engagement nur eine begrenzte Zeit dauern wird.

 

IfUS - Institut für Unternehmenssanierung und -entwicklung der SRH Hochschule Heidelberg

Das IfUS-Institut an der SRH Hochschule Heidelberg beschäftigt sich mit anwendungsorientierten Forschungsfragen im Themenkomplex Unternehmenssanierung bzw. -restrukturierung. Zudem bietet diese Einrichtung unterschiedliche Möglichkeiten zur Weiterbildung, Fachinformationen und ein Online-Netzwerk für die Sanierungsbranche. Darüber hinaus bietet das IfUS-Institut den Studienschwerpunkt „Turn-Around-Management (Sanierung)“ an der SRH Hochschule in Heidelberg an. Hier wird den Studenten mit vielen ausgewiesenen externen Referenten das betriebswirtschaftliche und juristische Instrumentarium zur Krisenprävention und -bewältigung vermittelt.

 

Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V. Die Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V. (GPM) ist ein gemeinnütziger Berufs- und Fachverband für Projektmanagement mit Sitz in Nürnberg und einem Hauptstadtbüro in Berlin. Die Aufgabe der GPM gem. ihrer Satzung ist die Förderung des Projektmanagement, insbesondere die Aus- und Weiterbildung sowie die Forschung und Information auf diesem Gebiet. In der 1979 gegründeten Gesellschaft sind mehr als 5.900 Mitglieder aus allen Bereichen der Wirtschaft, der Hochschulen und der öffentlichen Hand vereinigt. Die GPM engagiert sich für eine systematische Weiterentwicklung des Projektmanagements in Deutschland. Sie fungiert als deutsche Vertretung der International Project Management Association (IPMA).

 

Initiiert durch Heinz Nixdorf, einen der deutschen IT-Pioniere, nahm die Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) 1993 in Paderborn ihren Studienbetrieb auf und bietet heute unterschiedliche Studiengänge an. Der Fachbereich General Management an der FHDW bereitet Nachwuchskräfte aus der regionalen Wirtschaft mittels eines international anerkannten akademischen Master-Abschluss berufsbegleitend auf künftige Führungsaufgaben in Unternehmen vor. Der Studiengang verknüpft etablierte MBA-Elemente mit wichtigen Themenbereichen wie „Personal Development, Leadership and Globalization“ sowie handlungsorientiertes  Feedback. Durch moderne Lernmethoden wie Action Learning und eine Business Simulation werden neue Maßstäbe gesetzt. Zusätzliche Exkursionen nach Shanghai in China und nach Hyderabad in Indien ermöglichen es zudem, Globalisierung hautnah vor Ort zu erleben.

 

Novacess - Institut für angewandtes ProzessmanagementDas NOVACESS-Institut für angewandtes Prozessmanagement gewinnt wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse auf dem Fachgebiete Prozessmanagement und Prozessoptimierung, bereitet diese anwendungsorientiert auf und stellt sie gemeinsam mit Kompetenzpartnern für die operative Praxis bereit. Das Team um Prof. Dr. oec. Steffen Rößler hat es sich zur Aufgabe gemacht, den anwendungsorientierten Standard des projektorientierten Prozessmanagements nachhaltig zu etablieren. Dabei stützen sie sich insbesondere auf die wissenschaftlichen Forschungen und Erkenntnisse der Professur für Fabrikplanung und Fabrikbetrieb an der Technischen Universität Chemnitz ab.

 

 

Die Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP) ist die größte Fachorganisation für Personalmanagement und Personalführung in Deutschland. Sie nahm ihre Tätigkeit Anfang 1952 auf und ist seither als richtungsweisende Mitgestalterin betrieblicher Personalpolitik und Führungsarbeit in Deutschland aktiv. Mit mehr als 2.000 Mitgliedsunternehmen und Mitgliedern, die insgesamt über 40.000 Personalverantwortliche repräsentieren, fördert die DGFP unternehmensübergreifenden, strukturierten Erfahrungsaustausch und ein einzigartiges Kompetenznetzwerk zwischen Personalverantwortlichen. Insgesamt besteht das Dienstleistungsangebot  zur nachhaltigen Professionalisierung des Personalmanagements aus den Leistungsfeldern: Netzwerk, Qualifizierung und Wissen.

 

 

Das ALUMNI-Netzwerk der Führungsakademie der Bundeswehr stellt den Rahmen für die Ausgestaltung der nationalen und internationalen Beziehungen der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg. Die Führungsakademie wird dabei in ihren nationalen und internationalen Beziehungen als höchste Ausbildungsstätte der Streitkräfte präsentiert.

 

Online Versicherungen bei viando

Wohltätige bzw. gemeinnützige Kooperationen

 

Seit Jahren sind ständig bis zu über 7.000 deutsche Soldaten weltweit im Einsatz. Zur Betreuung der Familienangehörigen hat die Bundeswehr eine flächendeckende Familienbetreuungsorganisation aufgebaut. Doch die Mittel sind begrenzt und zweckgebunden (siehe Bundeswehr). Um den Familienangehörigen der sich im Einsatz befindlichen Soldaten, Soldatinnen und Zivilbediensteten aus dem Großraum Munster / Faßberg eine qualifiziertere, vielschichtigere und abwechslungsreichere Betreuung anbieten zu können, wurde am 26.01.06 der Verein Bundeswehrfamilien Munster e. V.gegründet.  In Abstimmung mit der Familienbetreuungsstelle Munster unterstützt der als gemeinnützig anerkannte Verein alle Maßnahmen der dienstlichen Familienbetreuung. Dazu gehören Informationsveranstaltungen und Beratungsgespräche ebenso wie der Kauf von Spielzeug und Spielgeräten. Der Schwerpunkt der Vereinsarbeit liegt aber in der finanziellen Unterstützung von Familienbetreuungsveranstaltungen.

 

 

Der Deutsche Rote Kreuz Ortsverein Hövelhof e.V. ist eine Rotekreuzgemeinschaft und besteht aus zwölf jungen Leuten. Gemeinsam bestreiten sie Aufgaben wie Sanitätsdienste, Betreuung der Feuerwehr bei Einsätzen und im Katastrophenschutz.